Klima >> Kontroll. Wohnraumlüftung

Energieeinsparung durch Wärmerückgewinnung

Eine Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung sorgt nicht nur für den notwendigen Luftaustausch, sondern auch für die Erwärmung der angesaugten Außenluft durch die Wärme der Abluft.
Kernstücke einer Anlage dieser Bauart sind der Ventilator und der Wärmetauscher. An die Wärmetauscheinheit sind die Zu- und Abluftleitungen angeschlossen. Durch die Wärmerückgewinnung können je nach Gestaltung des Wärmetauschers zwischen 60 und 90% der Wärme der Abluft zurückgewonnen werden.

Hohe Raumluftqualität durch kontrollierte Lüftung

Durch die Filterung der Außenluft werden Schmutz, Staub, Ungeziefer und Pollen ferngehalten. Im Vergleich zur Fensterlüftung gehört die Lärmbelästigung in den Wohnräumen ebenfalls der Vergangenheit an. Besonders für Allergiker und Bewohner in Ballungsgebieten wird damit eine wesentliche Erleichterung geschaffen. Die Kombination der kontrollierten Wohnungslüftung mit der Wärmerückgewinnung trägt zur Einsparung großer Energiemengen bei, was sowohl dem Geldbeutel, als auch der Umwelt zugute kommt. Nicht nur in Neubauten, sondern auch im Fall von älteren, renovierten Gebäuden ist der nachträgliche Einbau sinnvoll und einfach, da inzwischen Geräte mit äußerst kompakten Abmessungen angeboten werden.

<< Zurück